Der Eintrag "id-2021-03-head" existiert leider nicht.

Das SiQua-Handbuch
„Quartiersbezogene kooperative Sicherheitsproduktion“

Aktuelle Perspektiven für die kommunale Sicherheits- und Präventionsarbeit

Wolfgang Kahl

Das aus dem Projekt „Sicherheitsanalysen und -vernetzung für Stadtquartiere im Wandel“ (SiQua) entstandene Handbuch fasst die Ergebnisse aktueller empirischer Forschungsarbeit in einem Modell „quartiersorientierter kooperativer Sicherheitsproduktion“ zusammen (vgl. auch Hahne & Wilhelm im Anschluss). Zum Projektkonsortium des im Juni 2021 beendeten Projektes gehörten die Deutsche Hochschule der Polizei, Technische Universität Dresden, Technische Universität Berlin, Universität Potsdam, Stiftung SPI Sozialpädagogisches Institut Berlin »Walter May« sowie eine Vielzahl von Praxispartner:innen. Die zentrale Bedeutung von interdisziplinärer, ressortübergreifender Kooperation, die professionell organisiert ist, vorhandene Netzwerke einbindet, konstruktive Kommunikation ermöglicht und die betroffene Bewohnerschaft partizipieren lässt, wird aus verschiedenen Blickwinkeln herausgearbeitet und pointiert zusammengefasst. Das Handbuch wird gemeinsam mit dem Deutschen Forum für Kriminalprävention (DFK) herausgegeben und erscheint digital und gedruckt im September 2021. Es richtet sich insbesondere an Praktiker:innen der kommunalen Präventionsarbeit. Aufbau, empirische Grundlagen, Inhalte und Zielgruppen werden nachfolgend vorgestellt. 


Die Langfassung des Artikels können Sie hier als pdf herunterladen