Der Eintrag "ausgabe-022023-head" existiert leider nicht.

Perfide Vertrauensfalle

(Nur) Nachfragen schützt vor Messenger-Betrug

Christiane Honer & Martina Plackmann

Die Betrugsform via Messenger ist sehr erfolgreich. Die hohe Zahl der vollendeten Taten (ca. 30%) sowie die enorme Schadenssumme im zweistelligen Millionenbereich erfordern dringendes Handeln, um diesem Modus Operandi entgegenzuwirken. Vor besondere Herausforderungen stellt die Prävention dabei die sehr breite Altersstruktur der möglichen Opfer. Nicht nur Senioren werden Opfer, sondern auch deutlich jüngere Personen um die 40.


Die Langfassung des Artikels können Sie hier als pdf herunterladen